Tango Argentino

Tango Argentino

Seit Ende des 19. Jahrhundert hat sich der argentinische Tango von  Buenos Aires aus über die ganze Welt verbreitet. Was ist der Unterschied zwischen argentinischen Tango und Standard-Tango. Das werden sich sicher viele Interessierte TänzerInnen fragen, die schon in der Tanzschule Tango (Standard) gelernt und getanzt haben. Beim Tango Argentino ist alles anders: die Haltung, die Musik und auch wie man tanzt.

Tango Argentino ist ein freier, individueller und improvisierter Tanz. Es gibt eigene Tanzmusik (Tango Traditionell, Tango Modern, Argentinischer Vals und die schnelle Milonga).

Man tanzt keine festgelegten Schrittkombinationen sondern lernt „Step by Step” die organische (körperbetonte) Führung und wie man improvisieren kann. Das macht den Tango Argentino so spannend und auch sehr herausfordernd.

Die persönliche Interpretation der Musik variiert auch mit neuen Partnern. Die Schritte sind natürlich, elegant und sanft. Die Oberkörper können ganz eng verbunden sein oder auch mit einen kleinen Abstand. Das harmonische Gehen und Drehen mit den Partner, auch in schwierigen Schrittkombinationen macht den Tango aus.

Wenn du neugierig geworden bist, freue ich mich, dich bald in Mi Manera begrüßen zu dürfen.

Der Workshop für Anfänger und Improver: bietet eine Einführung in folgende Themen:
Tangoumarmung, Gehen im Parallel- und Cross-System, das Kreuz, Basico, Ochos, Giro

Weitere Inhalte: Steigerung des Körpergefühls, die Wahrnehmung der eigenen Körperhaltung, das Spiel mit dem Partner, verschiedene Kombinationen

Leave a comment